Das Add-In funktioniert mit folgenden Versionen von Microsoft Word:

  • Word 2016 und neuer für Windows und Mac
  • Word Online
  • Word für iOS (iPad)

In der Firewall müssen folgende Zugriffe erlaubt sein:

  • https://instanzname.service-now.com/api/now/table (GET)
  • https://cdn.syscovery.com/docexporter (GET)
  • https://docs.syscovery.com/docexporter (GET)
  • https://appsforoffice.microsoft.com (GET)
  • https://code.jquery.com (GET)

Zusätzlich muss in Ihrer ServiceNow Instanz eine CORS-Regel eingetragen sein. Diese Regel muss von einem Administrator in ServiceNow unter System-Webservices -> REST -> CORS-Regeln in folgender Form angelegt werden:

Damit wird der Zugriff des Add-Ins auf die ServiceNow Instanz technisch ermöglicht.

Der Zugriff erfolgt mit den Berechtigungen des Benutzerkontos, das vom Anwender innerhalb des Add-Ins eingegeben wird. Dieses Benutzerkonto muss lesenden Zugriff auf die Tabellen „Tabellen (sys_db_object)“ und „Dictionary (sys_dictionary)“ haben und darf keine Multi-Faktor Authentifizierung nutzen.

Sollte die Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA) für die Benutzer aktiviert sein, so kann ein Dienstkonto für diesen Zugriff in ServiceNow ohne MFA angelegt und dessen Benutzername / Kennwort dem Anwender übergeben werden. Das Dienstkonto benötigt nur lesenden Zugriff auf die beiden oben genannten Tabellen. Aus Sicherheitsgründen sollte zudem im Benutzerkonto der Zugriff nur per Webservice erlaubt werden:

Somit kann sich niemand mit diesem Benutzer interaktiv bei der ServiceNow Instanz anmelden.